Schlussrunde Nachwuchs U12

Erstellt am 04.07.2016 12:26 von Brügger Pascal | Download als PDF

Am Sonntag fand in Elgg die dritte und letzte Runde der U12  Sommermeisterschaft statt. Auch diesmal standen vier Spiele auf dem Programm und motivierte Gegner warteten auf die jungen Walliseller.

Im ersten Spiel gegen Embrach musste man leider auf einen Spieler verzichten, weil die doch etwas kurvige Anfahrt dessen Magen etwas überfordert hatte. So gab es keinen Auswechselspieler und alle fünf mussten durchspielen. Da auch diesmal das Einlaufen eher schlecht als recht ausgeführt wurde, war man auf allen Positionen noch zu wenig wach und Embrach hatte leichtes Spiel. Ohne Probleme gewannen sie sämtliche Sätze und für Wallisellen gab es eine 0:3 Niederlage zum Auftakt.

Im zweiten Spiel gegen Oerlikon konnte man wieder auf Nicolas' Einsatz zählen. Der Magen hatte sich beruhigt und mit ihm kam auch das Faustballspiel zurück in die Mannschaft. Mühelos konnte man die unerfahrenere Mannschaft von Oerlikon 3:0 besiegen und die ersten Punkte am heutigen Tage kamen dazu.

Weiter ging es direkt gegen Adliswil. Der Gegner war sehr kämpferisch, konnte Wallisellen aber über das gesamte Spiel zu wenig fordern und musste sich geschlagen geben. Die Freude über drei weitere Punkte war gross und die kurze Mittagspause wurde dafür genutzt, für das letzte wieder Spiel Energie zu tanken.

Dort wartete mit Jona der spätere Meisterschaftssieger. Im ersten Satz lief nicht viel, zu allem Überfluss kam auch noch ein mühsamer Wind dazu. Im zweiten Satz erspielten sich die Walliseller einen kleinen Vorsprung. Doch leider wie so oft konnte dieser nicht genutzt werden und man musste sich schliesslich in der Verlängerung geschlagen geben. Im dritten Satz war die Luft komplett weg und der 3. Satzverlust in diesem Spiel war Tatsache.

Die U12 beendete diese Meisterschaft auf dem 5. Schlussrang von total 7 Mannschaften. Diese Saison wäre sicherlich mehr drin gelegen. Dazu aber müssten alle Spieler zu jedem Zeitpunkt top motiviert und konzentriert sein. Leider aber sind die Jungs und Mädchen da viel zu inkonstant. Somit wiederspiegelt das Resultat die Leistung, die bereits im Training erbracht wird. Nämlich leider viel zu wenig.
An dieser Stelle wieder ein herzliches Dankeschön an alle Fahrer und Fans die uns während dieser Saison unterstützt haben.

Es spielten: Laura Al-Halabi, Fabio Aquilino, Sia Culosi, Baptiste Francou, Nicolas und Charlie Heneghan

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar abgeben

Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

Bitte gib die Zeichen wie angeziegt ein.