Verbesserungspotential vorhanden

Erstellt am 23.05.2016 10:35 von Brügger Pascal | Download als PDF

U12

Bei sommerlichen Temperaturen begann am Sonntag auch für den Nachwuchs die Sommermeisterschaft. Vier Spiele galt es zu bestreiten, Oerlikon, Elgg, Embrach und Adliswil waren die Gegner. Von 12 möglichen Punkten konnte das Walliseller Team 5 für sich entscheiden. Wenn man bedenkt, dass es 3-4 mehr hätten sein können, darf man nicht ganz zufrieden sein. Es waren die altbekannten Schwächen, welche sich immer wieder ins Spiel einschleichen. Verschläft man den Beginn eines Satzes, reicht es meist nicht mehr für die Aufholjagd, erspielt man sich hingegen einen Vorsprung, lässt die Konzentration nach und der Gegner kann wieder aufschliessen.
Dieses Manko zog sich durch sämtliche Spiele. Schade, denn die Kids haben sicherlich mehr drauf als das was sie jeweils auf dem Feld zeigen. So hiess es am Schluss 1:2 gegen Oerlikon, 0:3 gegen Elgg, 2:1 gegen Embrach und Adliswil. In 3 Wochen findet in Jona der zweite Spieltag statt und bis dorthin heisst es fleissig weitertrainieren, damit das Punktekonto ausgebaut werden kann.

Es spielten: Fabio Aquilino, Raffaele Bruno, Sia Culosi, Corsin Daume, Baptiste Francou, Charlie Heneghan und Nicolas Heneghan


 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar abgeben

Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

Bitte gib die Zeichen wie angeziegt ein.