Zu viert an den 1. Spieltag der Sommermeisterschaft

Erstellt am 09.05.2016 11:23 von Brügger Pascal | Download als PDF

Damen 1. Liga

Am vergangenen Sonntag bestritt das Walliseller Damen Team, unterstützt von der Fahrschule Müller, den ersten Spieltag der 1. Liga Sommermeisterschaft in Elgg. Dies aber leider mit einer Spielerin zu wenig, nur zu viert.

Da alle vier auch am Trainingslager teilnahmen, reisten sie schon frühmorgens aus Morschach ab, um trotz der schwierigen Ausgangslage in die Meisterschaft zu starten.
Es war allen klar, dass es sehr schwer sein würde, Punkte zu holen, da alle gegnerischen Mannschaften zu fünft waren.

Das erste Spiel gegen Elgg war eine spannende Partie. Die Walliseller Frauen waren motiviert und wollten es dem Gegner trotz Unterzahl nicht leicht machen. Leider holten sie aber keine Punkte. Alle drei Sätze mussten dem Gegner überlassen werden, wobei alle sehr knapp waren und einer sogar erst in der Verlängerung mit 12:14 endete.

Das zweite Spiel gegen Alpnach verlief in etwa gleich, immer ein relativ knappes Kopf an Kopf Rennen. Leider nutzten die Gegner die zahlenmässige Unterlegenheit der Wallisellerinnen zu konsequent aus und so gingen auch diesmal alle Punkte auf das gegnerische Konto, aber leider auch wieder zwei Mal knapp mit nur 9:11.

Gleich darauf fand ging es gegen Jona 3 weiter, das dritte und letzte Spiel des Tages. Nun machten sich die Anstrengungen des Trainingslagers und der vorherigen Spielen doch langsam bemerkbar. Noch einmal versuchten die Wallisellerinnen, sich ein letztes Mal aufzuraffen und alles zu geben. Was auch sogleich belohnt wurde, ein Satz und somit ein Punkt konnte doch noch gewonnen werden.

Trotz der wenigen Punkte waren sich die Frauen einig: Sie haben es den Gegnern nicht leicht gemacht. Obwohl sie nur zu viert spielen mussten und es dazu die ersten Spiele draussen auf Rasen waren, waren es zum Schluss immer relativ knappe Ergebnisse. Sicherlich auch aufgrund der guten Leistungen blieb der Spass am Spiel trotzdem nie aus. Schön, wenn das Team auch in solchen Situationen funktioniert.

Es spielten: Selina Gentile, Laura Walz, Robi Graf und Alexandra Elfner


 

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar abgeben

Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

Bitte gib die Zeichen wie angeziegt ein.