Titelverteidigung am Karl Pollet Turnier 2015

Erstellt am 17.08.2015 12:26 von Brügger Pascal | Download als PDF

Nach der letztjährigen Neulancierung der Faustballkategorie am Karl Pollet Turnier des TV Dietlikon war diese auch in diesem Jahr wieder auf der Hüenerweid vertreten. Leider nahmen dieses Jahr nur noch vier Mannschaften am Turnier teil. Neben den zwei „Profi“-Teams aus Wallisellen und Brüttisellen traten auch zwei gemischte Teams (TV Dietlikon und VAKI) mit Nichtfaustballern an.
Da Brüttisellen nur mit vier Spielern antreten konnte, spielte bei ihnen leihweise auch ein Walliseller mit.
Bei mehr oder weniger andauerndem leichtem Regen trafen schon im ersten Spiel die beiden „Profis“ Wallisellen und Brüttisellen aufeinander. Nach der Sommerpause durfte man noch kein hochklassiges Spiel erwarten, aber selbst mit dieser Haltung konnte man aus Walliseller Sicht noch nicht zufrieden sein. Ein wenig überraschend ging dieses Spiel verloren. Nun mussten also alle anderen gewonnen werden, um den Titel vom letzten Jahr noch verteidigen zu können.
Auch wenn die nächsten Gegner grösstenteils Nichtfaustballer waren, zeigten Sie doch sehr gute Leistungen und gaben die Partien keineswegs kampflos auf. Doch es kam, wie es kommen musste, im Final kam es zur Revanche gegen Brüttisellen. Diesmal war es ein gutes Spiel auf beiden Seiten, lange Zeit war es ziemlich ausgeglichen. Doch zum Schluss konnte sich Wallisellen durchsetzen und verdient als Turniersieger feiern lassen.
Es spielten: Martin Höfler, Stefan Kobler, Fabienne Künzli, Claudia Hofer, Adrian Staudenmaier (teilweise für Brüttisellen) und Pascal Brügger

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar abgeben

Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

Bitte gib die Zeichen wie angeziegt ein.